Bauernhof-Urlaub unser erster Tag

Die erste Nacht war länger als erwartet. Wir waren erst gegen 8 Uhr unten auf dem Hof. Gerade noch rechtzeitig, um die Hühner aus ihrem Stall zu lassen.

Kräht der Hahn auf dem Mist,

ändert sich das Wetter,

oder es bleibt wie es ist!

Was aber, wenn es mehr als einen Hahn gibt? Ändert sich genauso, ist doch klar oder?

 

Bei dem weißen Hahn hatte ich so fest daran geglaubt, dass ich ihn vollständig in Aktion "erwischt" hatte. Bei ganz genauer Betrachtung sieht man, das wenige Millimeter seines Kamms fehlen. Das sind die kleinen Tücken bei 600 Millimeter Brennweite.

kraehender Hahn auf Misthaufen

Hühner raus lassen

Diesmal hatten wir es nur einmal geschafft zur passenden Zeit unten zu sein. Gegen 8 Uhr werden die Hühner aus dem Stall gelassen. Eine kleine Tür darf geöffnet werden und die Hühner kommen raus. Oder auch die Hähne. Je nachdem.

Kind öffnet Stalltür
Hühnerstall wird geöffnet
Hahn steckt Kopf raus
Ein Hahn checkt die Lage
Finger deutet auf Hühner
Durchzählen bitte
Hahn mit Hühnern
"Wer ist das mit der Kamera?"

Kälbchen

Ich weiß nicht was es ist, aber Kühe und Kälber faszinieren mich! Als ich / wir dort standen kam Lulu vorbei. Warum Lulu seine Frisbee ausgerechnet in die Nähe des Kälbchens abgelegt hatte, werde ich allerdings nicht verstehen. Wir standen zwar dort in der Nähe, aber so nah am Zaun auch wieder nicht.

Kälbchen mit Frisbee
Warum Lulu die da abgelegt hat?
Hund angespannt
Warten auf die nächste Frisbee
Augen eines Kälbchen
Diese Augen ...
Kälbchen am trinken
Hunger!

Warten

Nach dem Frühstück hieß es für uns: Schnell wieder runter. Wir wollen doch mit, die Kühe auf die Weide bringen. Langweilig wird es jedoch nie, gibt es doch immer was zu entdecken. 

junge Amsel
Eine junge Amsel im Gerätehaus
Hund
Lennie ist auch draußen
Huhn in einem alten Holzfaß
wer suchet der findet
Ballenpresse mit Eiern
Ballenpresse als Nest

Kühe auf die Weide bringen

Um und bei 10 Uhr heißt es dann: Geht los! Wir postierten uns dann links und rechts von der Kreuzung und warteten auf die Kühe und passten darauf auf, dass sie nicht abbogen. Das hatten wir einmal, aber das ist eine andere Geschichte.

Kühe auf dem Weg zur Weide
Die Herde macht sich auf den Weg
Kühe überqueren eine Straße
die "Männer" stehen bereit
Ruecken einer Kuh
von "Frau" ist nicht mehr viel zu sehen
Junge und Hund auf dem Weg zurueck
"Arbeit" erledigt, auf zu neuen Taten

Abendliches Ritual

Auf die abendliche Runde freute sich unser Sohn am meisten. Es ging mit "Kühe von der Weide holen" los und wir durften meist noch Eier sammeln, Hühner und Kaninchen füttern. 

Kuehe auf der Weide
Es geht los ... die ersten kommen
Kuh ueberquert die Strasse
es bleibt keine Kuh zurück
Schafe ueberqueren die Straße
die Kühe sehen aber komisch aus ...
Schafe kommen zurück
... uuuund zurück Marsch Marsch

weitere Eindrücke des Tages

Dem Lastwagen mit der Aufschrift sei dank, bekommen wir unseren Sohn nun auch hin- und wieder dazu, etwas Käse zu essen. Wenn der Käse von der Milch von Familie Sallach ist, schmeckt er ihm. 

Jens Anton Logo Photography

Hier schreibe und zeige ich Bilder und veröffentliche meine Erfahrungsberichte zu verschiedenen Themen. Im engeren und / oder weiteren Sinne haben diese mit der Fotografie zu tun. 

Weitere Aktivitäten online bei: