· 

Transferdruck / POTCHEN

Bilder auf Holz bringen

 

Irgendwann um das Jahr 2015 herum, las ich im Netz zum ersten Mal vom Begriff "Potchen". Es handelt sich dabei um den Transfer von Bildern oder Schriftzügen auf Holz. 

 

Ende März 2015 setzte ich das Thema zum ersten Male in die Tat um. Ich kaufte mir gleich die große Flasche Foto Transfer Potch. Wenn es klappt, wird die Familie mit Fotos auf Holz beglückt.

 

Für einen Fußball-Fan wollte ich zwei Aufnahmen des Stadions des Lieblingsverein für den Schreibtisch auf 3 cm starke Multiplex-Platten bringen. Ich hatte keine eigenen Bilder vom Stadion und so fragte ich Jonas Ginter an.


Er war mir über seinen Blog digital begegnet und ich erinnerte mich an seine tollen Aufnahmen. In meiner Mail an ihn schilderte ich ihm meine Idee. Er unterstütze diese, indem er mir die Aufnahmen zur Verfügung stellte. So entstand das Geschenk auf zwei Mulitplexplatten auf grünem Filz.

 

 

Dann kehrte Ruhe ein um das Thema. Die große Flasche und der Lack schlummerten im Farbenschrank vor sich hin. 

2016 - Eine neue Idee

Im Rahmen der grundsätzlichen Veränderungen und erneuten fotografischen Aktivitäten kam das Thema potchen wieder in den Sinn. Die Wand in der Nähe des neuen Büroarbeitsplatzes wirkte kahl. Nägel konnten nicht in die Wand. Also was tun?

 

Wenn ich Bilder an der Wand haben wollte, mussten diese leicht sein. Nur die Verwendung von Powerstripes war durch das Facility Management meines Arbeitgebers frei gestellt. Nur Stücke Papier an die Wand kleben, hätte nicht angemessen ausgesehen. Also hieß es für mich: Ab zum Holzhandel des Vertrauens. Die üblichen Sperrholzplatten wirkten immer noch recht schwer für Powerstripes. Gedanklich war das Vorhaben schon wieder Eis gelegt, stolperte ich auf dem Weg nach draußen über Balsaholz-Platten. Man oh man, war das schön leicht. Wer es nicht kennt, findet nähere Informationen in dem Wikipedia-Artikel.

 

Also kaufte ich zwei Platten in 10*100cm. Den Schnitt auf 10*10 bzw. 10*15cm kann man(n) selbst machen. Das Holz belehrte mich eines besseren. Laubsäge: Splitter! Standard-Säge: Splitter! Teppichmesser: nur wenig Verluste, auf einer Seite, dafür Angst um die Finger.

So hieß es dann nochmal los. Bei Holzland Wulff nochmal gefragt, ob die es besser könnten. Sie konnten! Und ich bin mit einer Ladung Holzplatten nach Hause gekommen. Danke für deren Hilfe, an dieser Stelle!

 

Schöne gerade Platten lagen nun vor mir. Die Platten mit dem Foto Transfer Potch eingestrichen, Bild drauf gelegt ... und ... und ... das Holz fing an sich zu krümmen. Argh! Sollt es das gewesen sein? Nein! Die Lösung war einfach, krümmte sich die Platte doch wieder zurück, wenn man die Rückseite ebenfalls beklebte.

 

Was danach kommt, kann man bei mehr als 10 Bilderplatten als Strafarbeit bezeichnen.  

Arbeitschritte und Materialien zum Mitschreiben

 

  • Holzplatte in gewünschter Größe
  • Transferpotch
  • Pinsel
  • gespiegelte Aufnahmen, Laserdrucker, passend für die Holzplatte geschnitten, aber aufpassen: nicht zu groß, aber auch nicht zu klein beschneiden
  • Überzugslack
  • Spatel / Roller
Balsaholzplatten
Holzplatten - Holz nicht vor der Hütte, sondern auf dem Tisch

Die Schritte

  • die Platte satt mit dem Transferpotch einstreichen
  • Papier drauf legen - möglichst zügig und von Anfang an genau, denn es zieht sehr schnell an
  • Papier glatt streichen - ich habe dafür einen kleinen Teigroller verwendet ging gut
  • die Ränder säubern
  • 10 Minuten lang trocknen mit einem Fön - ich werde bei der Menge mal den Backofen testen
  • abkühlen lassen 
  • mit Wasser befeuchten und mit den Fingern frei rubbeln - Mit einem Tuch hatte ich das in 2015 probiert, was aber zu vielen Verlusten geführt hatte -bei mehreren Platten mein Tipp: mehrere Platten parallel bearbeiten, bei einer kann das Papier einweichen, die nächste rubbelt man frei
  • die Bilder trocknen lassen; wenn danach noch zu viele weiße Stellen sind, nochmal befeuchten
  • sieht das Ergebnis fast gut aus, kann man die Aufnahmen fertig trocknen lassen und den Überzugslack aufbringen; der Lack lässt dann noch die letzten Reste Papierfaser verschwinden.

Weitere Informationen

Balsaholz ist zwar schön leicht, jedoch sehr sehr empfindlich gegen Druckstellen. Ich würde es auf jeden Fall beim nächsten Versuch mit anderen Holzplatten versuchen. Sollte doch wieder Balsaholz zum Einsatz kommen, dann so dick wie möglich. Es war schon ein Unterschied zwischen meinen 5 und 6 mm. Gebogen haben sich zwar beide, die 6mm nicht ganz so stark. Powerstripes halten inzwischen bis zu 2 kg. Das ist nicht wenig und könnte für andere Platten in den Abmessungen 10*15 cm ausreichen.

 

Was mir erst beim entfernen des Papieres wieder wirklich in den Sinn kam, war die Tatsache, das weiße Stellen im eigentlich Bild am Holz nachher keine Farbe haben und die Maserung des Holzes komplett zeigen. Ein toller Effekt! Wenn man um ihn einplant. Bei einigen Aufnahmen hatte ich glück, dass die Maserung im Holz passend zum Bildaufbau war.

 

An diesen Stellen finden sich noch weitere Berichte von Potchern: 

  • tudelkram.de - Schöne Beschreibung und Beispiel wie es mit einem Schriftzug aussehen kann
  • fototransferpotch.de - Seite des Herstellers von dem Material, was ich verwendet habe (ich bekomme nichts für die Werbung)
  • digitaler-augenblick.de - von Jörg Langer hatte ich die Idee "geklaut" von dem dicken Holz als Aufsteller und auch das Thema überhaupt zum ersten Mal gesehen
  • stilpirat.de - der Stilpirat hatte seine Potch ebenfalls vorgestellt - Hingucker für mich ist hier der Aufhänger auf der Rückseite

Dauert der nächste Potch im Hause Anton wieder 1,5 Jahre? Nein, ganz sicher nicht. Weihnachten steht vor der Tür und ich habe noch ein paar Platten hier rumliegen. Die 750ml Flasche ist noch gut gefüllt. Lediglich der Lack muss neu geordert werden.

 

Sollte jemand noch Fragen haben, ruhig in die Kommentare damit.

 

Viel Spaß beim nachmachen!


Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Jens Anton Logo Photography

Hier schreibe und zeige ich Bilder und veröffentliche meine Erfahrungsberichte zu verschiedenen Themen. Im engeren und / oder weiteren Sinne haben diese mit der Fotografie zu tun. 

Weitere Aktivitäten online bei: