HAMBURG VON OBEN MIT DEM HIGHFLYER

Hamburg von oben mit dem Highflyer

Ausgestattet mit einer Canon 7D und Batteriegriff und dem EF 100 – 400  durfte ich Hamburg von oben sehen. Auf eine Höhe von 150 Metern Höhe ging es an den Deichtorhallen mit dem  Hamburg Highflyer, einem Fesselballon. Nach den Aussagen auf deren Website wohl der weltgrößte.

Am Morgen gegen 10:45 Uhr ging es an einem schönen herbstlichen Tag im Oktober nach oben. Ich hätte gedacht, dass ich dort oben unsicherer wegen der Höhe sein würde, aber der Korb unter dem Ballon ruckelt nur beim „abheben“ etwas, so dass man sich festhalten muss. Meiner Meinung nach, ist der Ballon für ängstlichere Menschen kein Thema und man sollte sich unbedingt den Ausblick einmal gönnen. Vorteil für mich an diesem Morgen: es waren nur sehr wenig andere Menschen mit an Bord.

 

Die Aussicht wird nur etwas eingeschränkt durch das Netz. Die Streulichtblende des 100-400 passt gerade so noch hindurch, wenn man vorsichtig nach hilft. Die Eindrücke von oben und dem anschliessenden Weg durch die Speicherstadt möchte hier mal zeigen.

 

Wieso hab ich „nur“ ein 100-400 an einer Crop-Kamera dabei gehabt und keine Normalbrennweite oder Weitwinkel? Ich war im Auftrag dort oben und für diesen brauchte ich halt nichts anderes. Ausgeliehen hatte ich die Kombi bei Calumet in Hamburg. Super Service dort. Wenn auch nicht gerade ein Schnäppchen mit knapp 120 EUR für einen Tag. Bei diesen Bildern habe ich zum ersten Mal bewusst Chromatische Aberationen in lila und grün entfernt. Trotzdem eine tolle Kombi. 

Update September 2016: Der Flyer fliegt nicht mehr. Genauere Informationen auf http://www.highflyer-hamburg.de/

Hier schreibe und zeige ich Bilder und veröffentliche meine Erfahrungsberichte zu verschiedenen Themen. Im engeren und / oder weiteren Sinne haben diese mit der Fotografie zu tun. 

Weitere Aktivitäten online bei:

poster und Kunstdrucke kaufen